SEO

Weshalb ist SEO Online Marketing für Unternehmen sinnvoll?

Die gute Auffindbarkeit der eigenen Website ist für Unternehmen ein großer Wettbewerbsvorteil. Jedes Unternehmen kann über die eigene Internetpräsenz potenzielle Kunden auf sich aufmerksam machen, ihnen gezielt Informationen bereitstellen und in Kontakt treten. Eine Verbesserung der Platzierung in den organischen Suchergebnissen von Suchmaschinen – vor allem Google – ist maßgeblich für eine gute Auffindbarkeit entscheidend. Diese kann durch verschiedene Maßnahmen des Online Marketings positiv beeinflusst werden. Die wichtigsten Maßnahmen stellt Suchmaschinenoptimierung (SEO) dar.

SEO oder SEA – die Vorteile

Das Suchmaschinenmarketing (SEM) setzt sich aus den beiden Bereichen SEA (Search Engine Advertising – Suchmaschinenwerbung) und SEO (Search Engine Optimization – Suchmaschinenoptimierung) zusammen.

SEA-Maßnahmen sind entweder kurz- oder auch langfristig angelegte Kampagnen, in denen Werbung in Suchmaschinen geschaltet wird. So wird das Unternehmen für bestimmte Keywords, die ein Nutzer der Suchmaschine nachschlägt, im gesponserten Bereich der SERPs (Suchmaschinenergebnisse) angezeigt. Der Erfolg von SEA ist unmittelbar messbar und führt direkt zu einer höheren Sichtbarkeit in den Suchergebnissen. Allerdings erfordert SEA eine stetige Anpassung der Kampagne und kann je nach Größe, Dauer und Keywords einer Kampagne sehr kostenintensiv werden.

SEO-Maßnahmen sind auf langfristigen Erfolg ausgerichtet und großteils – im Gegensatz zu SEA – kostenlos. Hier werden bestehende und neue Texte für über 200 verschiedene Faktoren optimiert, um eine höhere Platzierung in den organischen Ergebnissen einer Suchmaschine zu erzielen.

Was sind SEO Maßnahmen

SEO bedeutet nicht nur, Keywords sinnvoll auszuwählen und im Text unterzubringen. Eine erfolgreiche und ganzheitliche SEO-Strategie fasst viele verschiedene On Page und Off Page Faktoren ins Auge. Unter On Page Faktoren verstehen wir die Ausgestaltung eines Textes, Off Page Faktoren beschreiben Faktoren, die im Umfeld eines Textes das Ranking beeinflussen.

Der bekannteste On Page Faktor für ein gutes Ranking in den organischen Suchergebnissen ist der sinnvolle Einsatz von Keywords. Nach einer gründlichen Keyword Recherche müssen diese organisch in ausreichender Zahl im Text untergebracht werden. Der Text an sich sollte sowohl für Google, als auch für den Leser thematisch strukturiert und mit gliedernden Zwischenüberschriften versehen sein.

Sehr wichtig ist die Optimierung von Meta Daten einer Website. Für Bilder können Alt-Texte (Alternative Texte) hinterlegt werden, die von Google ausgelesen werden. Die sogenannten Snippets (Vorschautexte, die in der Suche von Google und in Social-Media-Netzwerken angezeigt werden) sollten kurz und prägnant den Inhalt der Seite für den Leser einladend zusammenfassen. Natürlich sollten sowohl in Alt-Texten als auch Snippets Keywords sinnvoll untergebracht werden.

Bei der technischen Realisierung einer Website sollte unbedingt auf eine Optimierung für mobile Endgeräte geachtet werden, da die meisten Zugriffe heutzutage durch Smartphones stattfinden. Längere Ladezeiten frustrieren potentielle Kunden, daher sollten Bilder und Inhalte eine möglichst kleine Dateigröße besitzen. Besucher einer Website treten gerne mit einem Unternehmen in Kontakt, deshalb sollte eine gut gestaltete Website ein Kontaktformular anbieten.

Wichtige Off Page Faktoren stellen Backlinks, Social Bookmarks und Markensignale dar. War früher die reine Zahl von Backlinks auf eine Website von Vorteil, sollten diese heute vor allem eine hohe Qualität aufweisen. Am positivsten wirken Backlinks von großen Seiten mit hoher Autorität, beispielsweise Nachrichtenmagazine oder Fachportale. Hohe Abonnentenzahlen und häufige Nennung im Netz wirken sich ebenfalls positiv auf ein Ranking in organischen Suchergebnissen einer Suchmaschine aus.

Local SEO – SEO für kleine, lokale Unternehmen

Vor allem kleine und lokale Unternehmen mit geringem Budget können von SEO-Maßnahmen (und Local SEO) profitieren. Sie können so Kunden in ihrer direkten Umgebung auf ihre Dienstleistungen und Produkte aufmerksam machen.

Neben einer Optimierung der eigenen Website unter SEO-Gesichtspunkten ist ein Eintrag bei Google MyBusiness sehr förderlich. In einem solchen Unternehmensprofil ist nach einer Anmeldung und Verifizierung des Accounts die Darstellung des eigenen Unternehmens möglich. Google zeigt diese in seinen Suchergebnissen hervorgehoben an. In etwa 130 Zeichen kann Interessenten eine kurze Beschreibung des Unternehmens in Kombination mit ansprechenden Bildern gegeben werden. Das Unternehmen kann unter anderem den potentiellen Kunden neben den Öffnungszeiten auch über eine Verlinkung auf Google Maps den exakten Standort und eine Anfahrtsbeschreibung anbieten.

Ein Unternehmen sollte zusätzlich die Möglichkeit nutzen, sich in verschiedene digitale Branchenverzeichnisse einzutragen, um die Auffindbarkeit zu steigern. Auch verlinkte Profile in Social-Media-Netzwerken bieten Kunden einen Mehrwert und erhöhen indirekt das Ranking in der organischen Suche.

Zusammenfassung

SEO ist ein wichtiger Faktor im Online Marketing von Unternehmen, von dem auch kleinere Unternehmen mit einem geringen Budget profitieren. Mit SEO und Local SEO können sie ihre Platzierung in den organischen Ergebnissen einer Suchmaschine effektiv verbessern und machen so potentielle Kunden auf die eigenen Dienstleistungen und Produkte aufmerksam.

Top 5 Tipps für eine bessere Platzierung in der Suchmaschine für Nürnberg

Wer erfolgreich im Online-Marketing sein will, muss der Suchmaschinenoptimierung Nürnberg (engl. Search Engine Optimization, SEO) genügend Aufmerksamkeit widmen. Eine SEO-freundliche Webseite steigert den Bekanntheitsgrad im Internet und unterstützt die Unternehmen und Marken dabei, durch eine starke Webpräsenz den digitalen Umsatz zu erhöhen. Anbei fünf Tipps, die zu einer guten Positionierung in Google und Co. verhelfen können.

Tipp 1: Für Web-Sicherheit sorgen

Der erste Schritt auf dem Weg zu einem hohen Google-Ranking ist die Sicherheit der Webseite und der dort bereitgestellten Dienste wie Onlineshop, um nur ein Beispiel von vielen zu nennen. Das ultimative Ziel der Sicherheitsmaßnahmen ist es, Vertrauen in die Webseite zu schaffen und ihre Besucher vor Schadangriffen zu schützen. Die Realität zeigt, dass die Sicherheitsbedrohungen keine Seltenheit, sondern Alltag sind.

Alle Webseitenbetreiber, ob privat oder geschäftlich, sind für die Sicherheit ihrer IT-Infrastruktur selbst verantwortlich. Die meisten von ihnen nutzen die SSL-Verschlüsselung, die mittlerweile zum Standard geworden ist. Auch die Sicherheits-Plugins tragen mit Firewalls dazu bei, dass die Hacker-Angriffe erfolglos bleiben. Eine sichere Webseite mit dem SSL-Zertifikat und einer regelmäßigen Sicherheitsoptimierung ist SEO-freundlich.

Tipp 2: Keywords richtig einsetzen

Die Keywords fördern die Sichtbarkeit der Webseite im Netz, indem sie den Indexierungsprozess von Google positiv beeinflussen. Es geht dabei nicht nur darum, die richtigen Keywords fürs Business zu finden und dadurch potenzielle Kunden im digitalen Raum besser zu erreichen. Eine effektive Suchmaschinenoptimierung basiert ebenfalls auf einem gezielten und gut durchdachten Einsatz von Keywords.

Die SEO-Experten lassen keinen Zweifel daran, dass der Google Crawler die Relevanz von verwendeten Keywords leichter erkennt, wenn sie sich an der richtigen Stelle befinden. Die Platzierung von Hauptkeyword bereits in der Domain kann das Google Ranking spürbar verbessern. Genauso wichtig ist die Integrierung von eigenen Keywords in der Meta-Beschreibung der Webseite und h1-Überschrift.

Tipp 3: Linkbildung und -austausch

Die Verlinkungen von der betriebenen Webseite auf qualitativ hochwertige Artikel, die zur eigenen Marktnische passen, zählen neben Keywords zu den wichtigsten Einflussfaktoren auf die Darstellung der Suchergebnisse. Es lohnt sich daher, die Webseite mit wertvollen Links in Text und Bildern zu befüllen, wobei man keine Keywords in Verlinkungen bauen soll. Empfehlenswert sind sowohl Dofollow- als auch Nofollow-Links.

Zusätzlich zu Verlinkungen fallen auch die Backlinks ins Gewicht. Hier bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, um die eigene Webseite bei Besuchern beliebter zu machen. Die Gastbeiträge auf anderen Webseiten, sprich in thematischen Blogs und Foren, ein strategisch geplanter Linkaustausch, Verteilung der eigenen Webinhalte auf sozialen Netzwerken und die regelmäßige Verbreitung von Pressemitteilungen können als Inspiration dienen. Eine professionelle SEO Agentur Nürnberg hilft Ihnen bei der Konzipierung Ihrer persönlichen Linkbuilding Strategie.

Tipp 4: More-Tags gezielt einfügen

Die More-Tags dienen vorrangig dazu, einen auf der Webseite bereitgestellten Beitrag aufzuteilen und zum Weiterlesen anzuregen. Der erste Teil eines solchen Beitrags wird in der Regel auf der Start- oder Archivseite angezeigt. Ein Klick auf den „Weiterlesen“-Link führt zur Vollansicht eines veröffentlichten Beitrags. Der größte Vorteil von More-Tags liegt darin, dass sie den doppelten Inhalt, auch Duplicate Content genannt, vermeiden lassen.

Der doppelte Inhalt erweist sich als großes SEO-Problem, weil er oft zu einem schlechteren Ranking der Webseite führt. Dies hat einen Grund: Google legt einen großen Wert auf Webinhalte, die einzigartig, höchst informativ und hilfreich sind. Duplicate Content und eine sich daraus ergebende zu hohe Keyword-Dichte erfüllen die Google-Standards nicht, was die eventuelle Abstrafung und Zurückstufung im Suchmaschinen-Ranking zur Folge hat.

Tipp 5: Hohe Ladegeschwindigkeit

Eine schnell ladende Webseite verbessert nicht nur die Nutzererfahrung, die in der Marketingsprache auch als User Experience (UX) bezeichnet wird. Sie gilt ebenfalls als eines der wichtigsten Bewertungskriterien für Google und Co. Deshalb achten immer mehr Unternehmen und Marken darauf, die Ladezeit ihrer Webseite zu beschleunigen, und zwar auf allen Endgeräten, die heute den Webnutzern zur Verfügung stehen.

Damit dies gelingt, müssen alle Ressourcen, die das Rendering der Webseite blockieren, beseitigt werden. Zudem zahlt es sich aus, nicht sichtbare Bilder (engl. Offscreen Images) aufzuschieben und „Below the Fold“ erscheinen zu lassen. Was die Bilder betrifft, so ist die Bereitstellung moderner Bildformate, die eine schnelle Ladezeit ermöglichen, für die auf Langzeit angelegte Suchmaschinenoptimierung unabdingbar.

Fazit

Die Suchmaschinenoptimierung geschieht nicht über Nacht. Vielmehr stellt sie einen kontinuierlichen Prozess dar, bei dem verschiedene Einflussfaktoren von Bedeutung sind. Eins ist klar: Einer SEO-freundlichen Webseite liegen technische, strukturelle und inhaltliche Anpassungen zugrunde. Alle Webseitenbetreiber, die ein starkes Google-Ranking anstreben, dürfen gleichzeitig wichtige Sicherheitsaspekte nicht vernachlässigen.

Die Grundlagen der Offpage Optimierung (SEO)

Sicherlich fragen Sie sich, weshalb Ihre Webseite nicht in den Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo etc. gefunden wird. Diese Problematik kommt nicht von irgendwo her. Es liegt tatsächlich daran, dass Ihre Webseite nicht für die relevanten Schlagwörter (Keywords) optimiert ist. Sie müssen Ihren Content für alle Suchbegriffe ausrichten um für diese auch gefunden werden zu können.

In den meisten Fällen reicht eine Onsite Optimierung für die Suchmaschinen jedoch nicht aus. Ein weiterer Ranking-Faktor, wohl der wichtigste, ist die Offpage Optimierung. Bei der Offpage Optimierung werden Linkbuilding Strategien für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite erstellt. Dieses Vorgehen ist nicht immer einfach und sollte von einem Experten für Suchmaschinenoptimierung übernommen werden. Durch das Akquirieren von schlechten Verweisen könnte Ihre Webseite in Probleme geraden. Der Algorithmus von Google ist sehr gut dabei, gute von schlechten Backlinks zu unterscheiden. Im schlimmsten Fall ist es möglich, dass Ihre Webseite aus dem Index von Google ausgeschlossen wird. Dies ist meist bei einer Linkbuilding Kampagne mit schlechter Qualität der Fall.

Bei der Offpage Optimierung sollten Sie immer nach der Devise Qualität vor Quantität handeln. Ein guter und relevanter Backlink von einer anderen Webseite überträgt Power und Relevanz. Dadurch können Sie Ihr Suchmaschinenranking effektiv steigern. Natürlich müssen Sie mit einer gewissen Investition rechnen. Bleiben Sie aber am Ball, denn es lohnt sich langfristig. Eine gute SEO Optimierung benötigt Zeit und Geld. Denken Sie nicht darüber nach nachhaltige Strategien für einen Apfel und ein Ei zu erhalten. Im Online Marketing müssen Sie Geld in die Hand nehmen, um von mehr Interessenten zu profitieren.

Ist Ihre Webseite erst einmal in den Rankings angestiegen so können Sie mitverfolgen wie der organische Traffic Ihrer Webseite kontinuierlich ansteigt. Dadurch das Sie so gezielt Ihre Zielgruppe erreichen, profitiert Ihre Webseite anschließend von einer niedrigen Absprungrate. Unsere Erfahrungen zeigen, dass der organische Traffic die niedrigste Absprungrate vorweist. Im Vergleich zum direkten Traffic und referral Traffic ist diese Absprungrate sogar um ein vielfaches niedriger. Dies wiederum zeigt, weshalb gutes SEO so wichtig für Ihr Unternehmen sein kann.

Sollte die Suchmaschinenoptimierung nicht für Ihr Unternehmen infrage kommen so haben Sie die Möglichkeit, durch Pay-per-Click Anzeigen in der Suchmaschine zu schalten oder sich Facebook Anzeigen zunutze zu machen.

Fakt ist, dass die Suchmaschinenoptimierung Zeit benötigt, um den gewünschten Effekt zu erreichen. Egal ob Sie einen Experten oder Spezialisten engagieren. Der Algorithmus der Suchmaschinen wurde über die Jahre stetig verbessert. Es ist nicht mehr möglich durch diverse Spam-Techniken gute Rankings in der Suchmaschine zu erreichen.

Ein weiterer Glaube ist, dass SEO nichts kostet. Diese Behauptung ist falsch. Eine professionelle Optimierung Ihrer Webseite kostet Sie zwischen  einem drei- und fünfstelligen Bereich. Dieser Preisfaktor ist selbstverständlich abhängig von Ihrem Markt, Mitbewerbern und die Größe Ihres Unternehmens. Alleine schon die Zeit und die Kosten für eine gute Offpage Optimierung wird Sie eine gute Menge Geld kosten. Hierbei sollten Sie aber nicht sparen oder billige Outsourcing Lösungen in Anspruch nehmen.

Grundsätzlich sollte eine gute Offpage SEO Optimierung gründlich geplant werden. Eine schlechte Umsetzung kann Ihr Geschäft in Gefahr bringen. Zudem könnte Ihre Reputation unter einer schlechten Suchmaschinenoptimierung leiden.